Dänische Frederiksborger: Sind sie noch zu retten?

Bilder 
56

Langsam wird es eng für eine der ältesten Kulturpferderassen Europas. Jahrelang hat man den Frederiksborger, der auch bei der Begründung der Lipizzaner beteiligt war, in seiner Heimat vor sich hin dümpeln lassen. Die erdrückende Konkurrenz der modernen Warmblut-Sprotpferderassen war einfach zu groß. Vergeblich versuchte man, mit diversen Einkreuzungen irgendwie mitzuhalten, aber zerstörte dabei auch fast den allerletzten Rest des reinen Blutes. Der dänische Reitmeister und Historiker Bent Branderup hatte bereits Erfolg mit der Rettung der Knabstrupper- einer Farbvariante des barocken Frederiksborgers und setzt sich nun für den Erhalt dieses uralten europäischen Kulturgutes ein. Zu Recht argumentiert er: "Um diese Pferde muss man sich halt als Reiter ein bisschen mehr bemühen, aber deshalb kann man sie doch nicht einfach aussterben lassen! Und man bekommt schließlich auch eine Menge zurück"

Professionelle und registrierte User finden weitere Frederiksborgerbilder im Bilderarchiv unter "Rassen".

Portfolio by Christiane Slawik on So, 09/26/2010 - 00:14