Friesen: Schwarze Perlen der Pferdewelt

Bilder 
67

Die lackschwarzen Friesenpferde verkörpern genau das, wovon die meisten Pferdefreunde träumen. Majestätisch, kraftvoll und menschenbezogen präsentieren sich die imposanten Tiere mit ihren aktionsreichen Trabbewegungen überwiegend auf Shows, im Zirkus oder als Freizeitpferde. Es entstand in den Niederlanden und Norddeutschland, wo der germanische Volksstamm der Friesen eine großrahmige Pferderasse züchtete.
Nach dem Einfall spanischer Truppen wurden im 16. und 17. Jahrhundert andalusischen Schlachtrösser mit den friesischen Bauernpferden gekreuzt und im Laufe der Zeit vermehrt zu Repräsentationszwecken an barocken Fürstenhöfen genutzt. Im 19. Jahrhundert war die Rasse vom Aussterben bedroht. 1878 gründeten einige Niederländer in Drachten mit ein paar Dutzend Exemplaren die Stammbuchgesellschaft (Stammbuchgründung 1879) für Friesenpferde. Anfang des 20. Jahrhunderts sackte die Nachfrage nach den friesischen Pferden noch wieder ab. Nur wenige Pferde bildeten den Grundstock für einen letzten Reinzuchtversuch. Wegen der engen Blutführung gelten die holländischen Friesenpferd-Zuchtbestimmungen als die strengsten der Welt. Ihnen verdankt der Friese auch seine einheitliche Farbe.
Bis Anfang des 20. Jahrhunderts waren die Hälfte aller Friesen braun. Dank der strengen Selektion gibt es heute nur noch Rappen. Zugelassen sind lediglich kleine weiße Abzeichen vorne am Kopf (Flocke, Stern, Stichelhaar) und einige graue Haare an der Unter- oder Oberlippe. Abzeichen an den Beinen sind nicht erlaubt. Neben den kompakten, barocken Typen werden heute auch sportlichere, leichtere Friesen gezüchtet. Es sind großrahmige Pferd mit einem noblen, länglichen Gesicht, ausdrucksvollen Augen, hochaufgesetztem, schön gebogenem Hals, leicht gespaltener, abfallender Kruppe, üppiger Mähne, tief angesetztem, langem Schweif und starkem Fesselbehang. Trotz ihres Talentes für versammelte Lektionen schaffen es nur wenige Friesen bis in den großen Dressursport. Die Bewegungen der ehemaligen Kutschpferde sind dafür einfach nicht raumgreifend genug.

Professionelle und registrierte User finden weitere Friesenbilder im Bildarchiv unter "Rassen"

Portfolio by Christiane Slawik on So, 09/05/2010 - 16:30