Kaltblutpferde: Schwere Jungs

Bilder 
79

Kaltblutpferde sind wieder im Kommen. Langsam, aber stetig. Unaufhaltsam erobern sie über historische Umzüge, Fuhrmannstage und Messen ihren längst verloren geglaubten Platz in der europäischen Kultur- und Naturlandschaft zurück. Wer einmal so einem Giganten der Pferdewelt gegenüberstand, wird diese Begegnung so schnell nicht vergessen. Es sind wunderbar sanfte und willige Pferde, die wegen ihres gutmütigen Charakters auch immer mehr Anhänger in der Freizeitreiterszene finden.

Fast alle Kaltblutrassen, Noriker und Freiberger, Ardenner und Brabanter, Percherons und Boulonnais, Rheinisch-Deutsch oder Süddeutsches Kaltblut, Schleswiger oder Schwarzwälder gelten zwar als gefährdete Haustierrassen, sparen aber mittlerweile wieder Millionen Liter Diesel durch ihren Einsatz in der ökologisch kleinen Land-, sowie der Forstwirtschaft. "Kaltblut" bezeichnet nur das Temperament dieser nervenstarken, schweren Arbeitspferde. Aufgrund ihrer Masse haben sie sogar eine leicht höhere Bluttemperatur als Warm- oder Vollblüter.

Professionelle und registrierte User finden weitere Kaltblutbilder im Bildarchiv unter "Rassen"

Portfolio by Christiane Slawik on Mo, 08/23/2010 - 22:08