Westernreiten: Ein Trend setzt sich durch

Bilder 
46

Zuerst wurden sie nur belächelt. Wer läuft schon hierzulande ständig mit Stiefeln, Sporen und Cowboyhut herum. Inzwischen wird darüber diskutiert, ob Westernreiten olympisch wird. Und das zu einer Zeit, in der man auch darüber nachdenkt, alle Pferdesportarten aus den olympischen Spielen herauszunehmen! der Westernsport ist aus der Reiterei nicht mehr wegzudenken. Aufgrund genialen Marketings, sowie einer perfekt durchstrukturierten Turnierszene, in der wirklich jeder es schaffen kann, in irgendeiner der verwirrend vielen Disziplinen irgendwelche Erfolge, Pokale oder Schleifen zu erringen, avancierten die amerikanischen Quarter Horses als typische Westernpferde zur zahlenmäßig größten Pferderasse der Welt. Sportlich gesehen lohnt sich das schon, denn bei den ganz großen Turnieren können beim Cutting, einer Rinderdisziplin, schon mal siebenstellige Gewinnsummen abgeräumt werden. Die Westerndressur heißt Reining, wird nur im Galopp geritten und beinhaltet verschieden schnelle Zirkel, Galoppwechsel, ein Drehen um die Hinterhand, Spin genannt, den spektakulären Sliding Stop und den Rollback.
Natürlich gibt es aber auch viele Freizeitreiter, die es zu schätzen wissen, superbequem auf leichtrittigen, umgänglichen Pferden auszureiten und einfach nur Spaß zu haben. Das können Westernpferde natürlich auch.

Professionelle und registrierte User finden weitere Westernbilder im Bilderarchiv unter den Schlüsselwörtern.

Portfolio by Christiane Slawik on Mi, 08/25/2010 - 17:58